Juridicum Cover 4-2013

juridikum 4/2013

Jurist_innen

Heft downloaden

vor.satz

Ines Rössl

Die Rechtspolitik-Keule

merk.würdig

Petra Sußner

Kylie Again!
Zur sexuellen Ausrichtung im Asylrecht. EuGH, X, Y, Z/Minister voor Immigratie en Asiel

Marianne Schulze

Telefonauskünfte zur vermuteten Unmöglichkeit von Barrierefreiheit

recht & gesellschaft

Florian Oppitz

Der Demokratiebegriff des EGMR

Anna Müller-Funk / Manfred Nowak

Von der Wiener Weltmenschenrechtskonferenz zu einem Weltgerichtshof für Menschenrechte - 20 Jahre nach der Weltkonferenz über Menschenrechte 1993

Herwig Wutscher

Der Menschenrechtsrat zwischen Universalität und Gleichbehandlung und Politisierung und Selektivität
Die Nichtteilnahme Israels an der Universellen Regelmäßigen Überprüfung

J. Wells Dixon

A Retrospective on the Continuing, Indefinite Detention of Muslim Men and Boys at
Guantánamo Bay 

Imayna Caceres / Lukas Oberndorfer

Verlangt das Gesetz der bürgerlichen Sicherheit die Einschränkung der politischen Freiheiten?
Spanien und die Neuzusammensetzung von Zwang und Konsens im autoritären Wettbewerbsetatismus

debatte refugee protest

Michael Frahm

Zugang zu adäquater Grundversorgung für Asylsuchende aus menschenrechtlicher Perspektive 

thema: Jurist_innen

Ronald Frühwirth / Maria Sagmeister

Vorwort

Maria Sagmeister / Andreas Wöckinger

In der Schreckstarre – Habitus-Training im rechtswissenschaftlichen Studium 

Oliver Scheiber

Die Suche nach der Lucona
Personalauswahl und Ausbildung in der Justiz

Gabriele Schneider

Richterinnen in Österreich

Theresa Hammer

In Anzug und Krawatte – Geschlechterverhältnisse in der juristischen Praxis

Nadja Lorenz 

Verbesserung der Welt …
Zum Rollenverständnis einer Rechtsanwältin

Ronald Frühwirth

Strukturen, Muße, Wesentliches
Ein Versuch über den Umgang mit Zeit in der Juristerei 

John Philipp Thurn 

Lasst euch nicht unterkriegen!
Ein Aufruf, sich der Rechtswissenschaft anzunehmen

nach.satz

Julia Hellmair

Gender Mainstreaming in der Legistik?
Anforderungen und Wirklichkeit am Beispiel des KindNamRÄG 2013

<- zurück zu: archiv